Damit alle dabei sind: 175 Jahre Diakonie Stetten

Das Jahr 2024 ist für die Diakonie Stetten ein ganz besonderes Jahr: Wir feiern unser 175-jähriges Bestehen!

Die Anstalt Stetten wurde 1849 aus der Gesellschaft heraus gegründet, um Menschen mit Behinderung in ihrem Alltag zu unterstützen. Seitdem ist viel passiert: Der erste Zivildienstleistende Deutschlands arbeitete in der Diakonie Stetten, der Beruf der Heilerziehungspflege wurde hier erfunden und wir waren Pioniere in der Förderung von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung. Auch technische Innovationen wie das „Stettener Kaltverteilungssystem“ unserer Schlossküche (heute als Cook & Chill-Verfahren bekannt) und vieles mehr haben ihren Ursprung in Stetten. 

Heute begleiten wir Menschen mit ganz unterschiedlichem Unterstützungsbedarf auf ihrem individuellen Weg zu mehr Selbstbestimmung und Teilhabe und setzen uns dafür ein, dass niemand mehr ausgegrenzt wird. Grund genug also, das Jubiläumsjahr 2024 zu einem besonderen Jahr für die Diakonie Stetten zu machen. 

Unser 175. Jubiläum feiern wir unter dem Motto „Damit alle dabei sind“ mit größeren und kleinen Veranstaltungen, die die ganze bunte Vielfalt und 175-jährige Geschichte der Diakonie Stetten widerspiegeln, die unser Leitbild „Für eine Welt…“ mit Leben füllen und die an die wichtigen Entwicklungen und Ereignisse unserer Geschichte erinnern.

In unserem vielfältigen Jubiläumsprogramm ist für jede und jeden etwas dabei. Sie sind herzlich eingeladen, mitzufeiern und ebenfalls dabei zu sein!  Schauen Sie selbst!

Unser Jubiläumsprogramm:

Feste und Märkte

Zusammen feiern

175. Jahresfest der Diakonie Stetten

Festwoche - Sonntag, 7. Juli, 10-17.30 Uhr

Festgelände am Schlossberg in Stetten

Unser Jubiläums-Jahresfest feiern wir in diesem Jahr mit einem besonders bunten und vielfältigen Programm. Höhepunkte sind wie immer der Jahresfestgottesdienst am Vormittag, die Festfeier am Nachmittag im Schlosspark, das Aktions- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie, die vielfältigen kulinarischen Angebote und die Verkaufs- und Infostände der verschiedenen Bereiche.

Die Menschen aus der Diakonie Stetten laden dazu herzlich ein und freuen sich auf viele Gäste aus nah und fern.

Alle Angebote und Programmpunkte sind im Vorfeld unter www.jahresfest.de zu finden.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Sonntag, 5. Mai

Kinder- und Familienfest „s’Kernle“

Schlosspark in Stetten

Beim Familienfest der Gemeinde Kernen boten die Kernener Vereine und Organisationen rund um das Sportgelände, den inklusiven Spielplatz und die Grünflächen im Schlosspark ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm für Groß und Klein:

Rennen, Turnen, Basteln, Dosenwerfen, Sackhüpfen, Enten angeln, Schatzsuche, Tombolapreise gewinnen, Abtanzen in der Kinderdisco, Eis schlecken, Pommes essen und vieles mehr...

Als Diakonie Stetten waren wir mit Gummibärchenschleuder, Rikschafahrten und Rollstuhlparcours am Programm beteiligt.

Im "La Salle" und auf der Terrasse servierte unser ehrenamtliches "Café Spezial"-Team Kaffee, Kuchen und Eis am Stiel. Die Bewirtung wurde musikalisch umrahmt vom Stettener Pianisten Matthias Hege. Die Selbstbestimmungsinitiative "SBI" bot zur Mittagszeit herzhafte Crepes an.

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Montag, 13. Mai

Geburtstagsfeier auf Schloss Riet

Schloss Riet in Riet/Vaihingen an der Enz

Mit der Anbringung einer Gedenktafel für Dr. Georg Friedrich Müller erinnerten wir an die Gründung der Diakonie Stetten im Jahr 1849.

Als „Heil- und Pflegeanstalt für schwachsinnige Kinder“ wurde sie von dem Arzt und gläubigen Christen Dr. Georg Friedrich Müller auf Schloss Riet ins Leben gerufen und startete damals mit zwei Kindern. Nach einer Zwischenstation in Winterbach zog sie im Jahr 1864 ins Schloss nach Stetten um, dem heutigen Stammsitz der Diakonie Stetten.

Bei diesem Anlass wurde auch das von Künstler*innen der Kreativen Werkstatt der Diakonie Stetten gestaltete Jubiläumsdenkmal mit dem Titel „Damit alle dabei sind“ vorgestellt.

Mittwoch, 3. Juli, ab 18 Uhr

Jubiläums-Mitarbeitenden-Hocketse

Biergarten der Gaststätte „Burgstüble“ beim Sportplatz in Stetten

Zum Auftakt unserer Festwoche sind alle Mitarbeitenden der Diakonie Stetten zur großen Jubiläums-Hocketse eingeladen.

Im Jubiläumsjahr findet die Hocketse wieder im gemütlichen Biergarten nahe des Stettener Sportgeländes statt.

Bei dem beliebten „Dankeschön-Fest“, das traditionell von der Mitarbeitendenvertretung und dem Vorstand gemeinsam ausgerichtet wird, gibt es neben einem reichhaltigen Grill- und Salatbuffet auch reichlich Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch unter Kolleg*innen in entspannter Atmosphäre.

Offen für alle Mitarbeitenden der Diakonie Stetten

Freitag, 29. November, 14–18 Uhr

Adventsmarkt in der Diakonie Stetten

Rund um das Schloss in Stetten

Auch im Jubiläumsjahr laden wir zu Beginn der Vorweihnachtszeit wieder zum Adventsmarkt rund um das romantische Schloss Stetten ein, der 2024 zum 25. Mal stattfinden wird.

In stimmungsvoller Atmosphäre erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Angebot. Verkaufsstände mit liebevollen Geschenkideen aus den Wohngruppen, Schulen und Werkstätten laden zum Stöbern, Schauen und Mitnehmen ein.

Verschiedene Bewirtungsangebote, ein adventlicher Kleintierpark, eine Modelleisenbahn, die Alphorngruppe „Remstalhorns“ und das Adventssingen sorgen einmal mehr für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Inklusive Gottesdienste

Gemeinsam singen und beten

Schlosskapelle in Stetten

Mit einem inklusiven „Gottesdienst für alle“ in unserer Schlosskapelle in Stetten sind wir gemeinsam in unser Jubiläumsjahr 2024 gestartet. Besondere Gottesdienste wie dieser sind schon seit der Gründung im Jahr 1849 ein fester Bestandteil des geistlichen Lebens in der Diakonie Stetten. Seit 175 Jahren sind christlicher Glaube und christliche Werte die Basis unserer diakonischen Arbeit für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Rückblick: So war die Veranstaltung

Schlosshof in Stetten

Der inklusive „Open-Air-Gottesdienst für alle“ im Stettener Schlosshof war ein weiterer Baustein in der Reihe der besonderen Gottesdienste im Jubiläumsjahr.

Besondere Gottesdienste wie dieser gehören seit der Gründung 1849 zum geistlichen Leben der Diakonie Stetten. Seit 175 Jahren sind christlicher Glaube und christliche Werte die Grundlage unserer diakonischen Arbeit für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Mit einem inklusiven „Gottesdienst für alle“ auf dem Festgelände im Schlosspark startet traditionell unser großes Jahresfest in Stetten.

Auch in diesem Jahr wollen wir diesen besonderen Gottesdienst mit vielen Mitwirkenden und vielen Gästen aus nah und fern gemeinsam feiern.

Herzliche Einladung an alle Jahresfestgäste.

 

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Schlosskapelle in Stetten

Mit einem inklusiven „Gottesdienst für alle“ in unserer Schlosskapelle in Stetten wollen wir gemeinsam unser Jubiläumsjahr 2024 beschließen. Besondere Gottesdienste wie dieser sind schon seit der Gründung im Jahr 1849 ein fester Bestandteil des geistlichen Lebens in der Diakonie Stetten. Seit 175 Jahren sind christlicher Glaube und christliche Werte die Basis unserer diakonischen Arbeit für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Herzliche Einladung an alle, die sich mit der Diakonie Stetten verbunden fühlen oder sie kennenlernen wollen.

Offen für alle

Themenforen und Ausstellungen

Ins Gespräch kommen

Freitag, 12. April

Hackathon „Künstliche Intelligenz (KI) in der Sozialbranche“

Bürgerhaus Kernen, Kernen-Rommelshausen

Beim inklusiven Hackathon in Kooperation mit der Gemeinde Kernen beschäftigten sich Mitarbeitende, Azubis und Studierende aus der Diakonie Stetten, externe Studierende sowie Mitarbeitende der Gemeinde Kernen einen ganzen Tag lang mit der Frage, wie KI im sozialen Bereich eingesetzt werden kann.

Die Teilnehmer*innen entwickelten in kleinen Teams innovative Lösungsvorschläge für konkrete Probleme und präsentierten sie am Ende des Tages einer prominent besetzten Jury. Für die besten Ideen gab es attraktive Preise.

Ein spannender und kreativer Tag, der sicher als eines der Highlights unseres Jubiläumsprogramms in Erinnerung bleiben wird.

Donnerstag, 14. November, 15 Uhr bis 18 Uhr

10. Ethik-Forum zum Thema „Friedensethik“ mit Ex-Botschafter Rüdiger von Fritsch

Bürgerhaus Kernen, Kernen-Rommelshausen

Das vom Ethik-Komitee organisierte jährlich stattfindende Ethik-Forum der Diakonie Stetten ist ein Baustein unserer Ethikkonzeption und will zur Auseinandersetzung mit ethischen Fragen anregen, die in der Gesellschaft oder im Alltag relevant sind.

Gastredner ist in diesem Jahr der ehemalige Diplomat und Autor Rüdiger von Fritsch, der bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2019 deutscher Botschafter in Moskau war und als ausgewiesener Russlandexperte gilt. Die Diakonie Stetten kennt Rüdiger von Fritsch aus seiner Zeit als Praktikant in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung.

Gastredner der vergangenen Jahre waren u.a. der Theologe und Autor Dr. Eugen Drewermann, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, der ehemalige Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, Dr. Stephan Schlensog, Generalsekretär der Stiftung Weltethos und Prof. Dr. Wolfgang Huber, ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Mit Anmeldung offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Foto Rüdiger von Fritsch: © Gottfried Stoppel

Samstag, 27. Januar

Rückblick: Gedenken an die Opfer der NS-Euthanasie

Gedenkstätte Grafeneck, Gomadingen

Am 27. Januar, dem bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, erinnerten wir an die Opfer der NS-Ideologie des „unwerten Lebens“, insbesondere an die 336 Menschen mit Behinderung, die 1940 aus der damaligen Anstalt Stetten deportiert und im Rahmen der „Aktion T4“ in der Tötungsanstalt Grafeneck ermordet wurden.

Rainer Hinzen und Dietmar Prexl vom Vorstand der Diakonie Stetten legten an der Gedenkstätte drei Gedenksteine aus dem gleichen Material wie der „Stein des Gedenkens“ auf dem Zentralgelände der Diakonie Stetten nieder.

30. Januar bis 29. Februar

Rückblick: Ausstellung „NS-Euthanasie“

Foyer der Ludwig Schlaich Akademie in Waiblingen

Die von der Gedenkstätte Grafeneck konzipierte Ausstellung „NS-Euthanasie“" wurde am 30. Januar eröffnet und konnte bis Ende Februar besichtigt werden. Die Ausstellung dokumentierte eindrucksvoll die historischen Ereignisse und Hintergründe der nationalsozialistischen Verbrechen an Menschen mit Behinderung unter dem Deckmantel der „Euthanasie“.

Im Begleitprogramm zur Ausstellung: 

Der Stettener Verein "Allmende" zeigte am 20. Februar seinen Dokumentar-Film "Stetten.Grafeneck.1940 – Eine Busfahrt in den Tod"  mit Zeitzeugeninterviews und einer filmischen Dokumentation der Gedenkaktion zum 70. Jahrestag der Euthanasie-Morde. Der Filmemacher Ebbe Kögel führte ins Thema ein und beantwortete im Anschluss Fragen aus dem Publikum.

Der Film kann auch auf Youtube angeschaut werden: Link zum Film

Dienstag, 3. Dezember, 17 Uhr

Forum „Leonie Fürst: Widerstand gegen die Euthanasie in der NS-Zeit“

Bürgerhaus Kernen in Kernen-Rommelshausen

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung laden wir ein zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion über Leonie Fürst, die sich 1940 als junge Ärztin mutig gegen die Deportation von Bewohnern der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Stetten einsetzte, die im Rahmen des „Euthanasie-Programms“ der Nationalsozialisten in der Tötungsanstalt Grafeneck ermordet werden sollten.

Ein Abend mit Thomas Stöckle und Kathrin Bauer von der Gedenkstätte Grafeneck, die an einer wissenschaftlichen Studie über Leonie Fürst und ihr Wirken in der Heil- und Pflegeanstalt Stetten arbeiten.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

ab Mai

Jubiläumsdenkmal „Wir im Spiegel – damit alle dabei sind“

Künstlerinnen und Künstler unserer Kreativen Werkstatt und Studierende unserer Ludwig Schlaich Akademie haben das Kunstwerk im Rahmen eines inklusiven Kunstprojekts eigens zum Jubiläum „175 Jahre Diakonie Stetten“ gemeinsam gestaltet.

Als „Jubiläumsdenkmal“ ist es bei verschiedenen Jubiläumsveranstaltungen und zudem als Teil unserer Wanderausstellung „Damit alle dabei sind“ an verschiedenen Orten in der Region zu sehen.

Wenn Sie Interesse haben, die Wanderausstellung zu zeigen wenden Sie sich bitte an Jelena Fazio, unsere Koordinatorin für das Jubiläumsjahr.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Mittwoch, 23. Oktober, 19 Uhr

Vortrag und Podiumsgespräch „Das Dorf Stetten und seine Anstalt“

Evangelisches Gemeindehaus in Kernen-Stetten

Die wechselvolle Geschichte des Verhältnisses zwischen dem Dorf Stetten und der ehemaligen Anstalt und heutigen Diakonie Stetten ist Thema des Vortrags des Heimatforschers Ebbe Kögel.

Im anschließenden Podiumsgespräch berichten und diskutieren Zeitzeugen aus dem Ort und der Einrichtung über ihre Erfahrungen mit Berührungspunkten und Begegnungen, mit Vorbehalten und Distanzen, mit Öffnungen und Annäherungen auf dem Weg zu einer inklusiven Gemeinde.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Musik und Literatur

Kultur genießen

Samstag, 27. April

Benefizkonzert mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

Michaelskirche Waiblingen

Die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben sind einer der ältesten Knabenchöre im südwestdeutschen Raum. Als kirchliche Kultureinrichtung prägen sie das Stuttgarter Musikleben in besonderer Weise und zählen zu den künstlerisch anerkannten Ensembles ihrer Art. Das Repertoire des Chores hat seinen Schwerpunkt in der geistlichen Vokalmusik und umfasst sowohl A-cappella-Werke vom Frühbarock bis zur Gegenwart als auch Oratorien, Passionen und Kantaten.

Das vom Lions Club Remstal veranstaltete Benefizkonzert war ein voller Erfolg und ein musikalischer Hochgenuss für alle Konzertbesucherinnen und –besucher.
 

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Sonntag, 23. Juni, 14.00-17.00 Uhr

Lesemarathon „Hesse, Häppchen, History“ 2.0

„La Salle am Schloss“ in Stetten

Bei der vom ehrenamtlichen Team der inklusiven Veranstaltungsreihe „Café Spezial“ organisierten Veranstaltung dreht sich alles um den prominentesten Bewohner des Stettener Schlosses, den Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse.

Ehrenamtliche des Café Spezial-Teams servieren Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke und Eis am Stiel im „La Salle“ und auf der Terrasse des "La Salle".

Auf der Lesebühne werden ausgewählte Lieblingstexte von Hermann Hesse und auch Texthäppchen zu seinem Leben und Werk vorgetragen.
 

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Festwoche - Donnerstag, 4. Juli, 19.30 Uhr

Open-Air-Konzert mit dem kubanischen Duo "Pablo und Marco"

Schlosspark in Stetten

Pablo Pellecer (Percussion & Gesang) und Marcos Gutierrez (Gitarre & Gesang) verwandeln den Schlosspark mit tropischen Klängen und heißen Rhythmen in einen kubanischen Traum bei dieser Konzertveranstaltung der Gemeinde Kernen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Unteres Remstal. Freuen Sie sich auf verschiedene populäre Stilrichtungen kubanischer Folkloremusik, aber auch traditionelle Rhythmen, Klassik sowie Rock und Pop.

Der Eintritt zu diesem stimmungsvollen Konzert-Abend unter freiem Himmel ist frei.

 

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Festwoche - Freitag, 5. Juli, 19.30 Uhr

Jubiläums-Party „Damit alle dabei sind“ mit der Molch-Combo

Schlosspark in Stetten

Die Kult-Coverband aus dem Ländle, die in 2023 ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feierte, rockt auch zum 175. Geburtstag der Diakonie Stetten die Festbühne im Schlosspark. In ihrer legendären Bühnenshow unter dem Motto „Rockn‘Show“ präsentieren sie mit viel Spaß und Power die bekannten Welthits der Rock- und Popgeschichte von Deep Purple und den Rolling Stones über Joe Cocker, Queen, Blues Brothers, Manfred Mann, ZZ Top, Bonjovi, Michael Jackson und Robbie Williams bis hin zu Udo Lindenberg, Westernhagen, Rio Reiser, Schwoißfuaß und mehr. Ein Abend für alle Fans und die, die es noch werden wollen. Die Molche muss man einfach erlebt haben.

Der Eintritt zu diesem kultig-mitreißenden Live-Event unter freiem Himmel ist frei.

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Sport-Events

Alle gewinnen

Dienstag, 14. Mai, 18.30 Uhr

AOK-Firmenlauf in Stuttgart

Start im GAZI-Stadion Stuttgart-Degerloch

175 Mitarbeitende aus allen Geschäftsbereichen der Diakonie Stetten beweisen beim Firmenlauf ihre Ausdauer für 175 Jahre Diakonie Stetten und halten das Thema „Inklusion“ am Laufen.

Damit alle dabei sind.

Die Lauf-Strecke führt vom GAZI-Stadion auf der Waldau vorbei am Wahrzeichen Stuttgarts - dem Fernsehturm.

 

Offen für Mitarbeitende der Diakonie Stetten. Fans an der Strecke sind willkommen.

Festwoche - Samstag, 6. Juli, 11-17.30 Uhr

UNIFIED-Fußball-Turnier um den Diakonie Stetten Jubiläums-Cup

EM-Fanzone auf dem Marktplatz Stuttgart

Die Fanzone für die Fußball-Europameisterschaft 2024 auf dem Stuttgarter Marktplatz wird zum Schauplatz eines inklusiven Fußballturniers für UNIFIED-Fußballmannschaften aus Baden-Württemberg. Beim Wettkampf um den Diakonie Stetten Jubiläums-Cup treten Teams mit jeweils vier Spielern mit und ohne Behinderung auf einem Kleinfeld gegeneinander an.

Mitveranstalter dieses besonderen Fußballturniers, das von der Fußballschule des VfB Stuttgart unterstützt wird sind die SG Weinstadt, Special Olympics und die Stadt Stuttgart als Host City für die Fußball-EM.  Schirmherr ist der ehemalige VfB-Profi, Ex-Nationalspieler und Ex-Zivildienstleistende der Diakonie Stetten Andreas Hinkel.

Offen für alle. Die Fußball-Teams freuen sich auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer.

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Mittwoch, 18. September, 18 Uhr

AOK-Firmenlauf in Waiblingen

Start an der Rundsporthalle Waiblingen

175 Mitarbeitende aus allen Geschäftsbereichen der Diakonie Stetten beweisen beim Firmenlauf ihre Ausdauer für 175 Jahre Diakonie Stetten und halten das Thema „Inklusion“ am Laufen. Damit alle dabei sind.

Die Lauf-Strecke führt von der Rundsporthalle durch die idyllische Talaue und entlang der Rems.


Offen für Mitarbeitende der Diakonie Stetten. Fans an der Strecke sind willkommen.

Freitag, 27. September bis Samstag, 29. September

Deutsche Fußball-Meisterschaften der Berufsbildungswerke

Sportplätze des BBW Waiblingen (Nähe Berufsschulzentrum)

Deutschland zu Gast bei uns in Waiblingen: Ende September kämpfen zahlreiche Fußball-Mannschaften aus ganz Deutschland um den Siegerpokal der deutschen Meisterschaften der Berufsbildungswerke. Auch unsere erfolgreiche BBW-Fußballmannschaft ist wieder mit von der Partie und will bei der Vergabe des Titels wieder ein Wörtchen mitreden. Denn als Meister aus dem Vorjahr hat sie die Meisterschaften nach Waiblingen geholt, wie schon 2012 und 2013.

Fans und Zuschauer*innen sind herzlich willkommen. Kommen Sie vorbei, erleben Sie Fußball pur und unterstützen Sie die BBW-Fußballspieler auf dem Weg zum Meistertitel. Möge die beste Mannschaft gewinnen!

Offen für alle

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Führungen

Ein Blick hinter die Kulissen

Zu Gast in der Diakonie Stetten

Zu folgenden thematischen Führungen rund um das historische Stettener Schloss, dem Stammsitz der Diakonie Stetten, laden wir Besucherinnen und Besucher im Jubiläumsjahr herzlich nach Stetten ein:

Samstag, 4. Mai 2024

Themenführung „Der persönliche Kirchenraum, der unsichtbare Untergrund und die wehrhafte Außenanlage“

Reihe „Schlossgeschichten“

Die Schlosskapelle, ein für die Zeit des 17. Jahrhunderts ungewöhnlicher Raum, beeindruckt noch heute durch ihre Ausmalungen.

Die unsichtbaren, unterirdischen Räume hingegen erstrecken sich über weite Teile des Schlossareals und stammen aus ganz unterschiedlichen Epochen.

Der Schlosspark vor der großzügigen barocken Prachtentfaltung des frühen 18. Jahrhunderts diente mit seinem großen See auch dem Schutz der Gesamtanlage.

 


Foto Schlosskapelle: © Bildarchiv Foto Marburg/CbDD / Achim Bunz

Donnerstag, 15. August und Donnerstag, 3. Oktober

Themenführung „Auf den Spuren von Hermann Hesse“

Treffpunkt und Ausgangspunkt für den rund 90-minütigen literarischen Spaziergang durch Schloss und Schlosspark Stetten ist der Eingang zum Landenbergerhaus, dem zentralen Verwaltungsgebäude gegenüber des Besucherparkplatzes. Unterwegs werden verschiedene Orte gezeigt, an denen der junge Hermann Hesse während seines viermonatigen Aufenthalts im Schloss Stetten gewohnt, gelebt und gearbeitet hat.

Während des Spaziergangs liest der von Geburt an blinde Esslinger Manfred Tretter Texte aus dem Buch „Ihr seid Christen, und ich - nur ein Mensch“: Briefe, Lebenszeugnisse und unveröffentlichte Dokumente des prominentesten Bewohners der Diakonie Stetten. Musikalisch abgerundet wird das von Karl R. Marion moderierte Programm im barocken Sommersaal bei Kaffee, Tee und Hefezopf mit dem Pianisten Matthias Hege.

Donnerstag, 9. Mai 2024
Donnerstag, 15. August 2024, 17-19 Uhr
Donnerstag, 3. Oktober 2024, 11-13 Uhr

Treffpunkt und Start: Eingang Landenbergerhaus (Information/Pforte) , Schlossberg 2

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten bei der Jubiläumskoordinatorin Jelena Fazio unter jelena.fazio@diakonie-stetten.de oder Telefon 07151 940-2229.

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

Samstag, 19. Oktober 2024, 11-12 Uhr

Themenführung „Die Repräsentationsräume der Stettener Schlossanlage"

Reihe „Schlossgeschichten“

Neben dem Festsaal mit seiner kraftvollen frühbarocken Stuckatur und dem eher zurückhaltend stuckierten Wintersaal des Rokoko ist auch der ehemals aufwändig gestaltete Park als Raum zu verstehen. Sie alle sind Orte der Begegnung, in denen in früheren Zeiten gefeiert, flaniert und repräsentiert wurde.

Treffpunkt und Start: Brunnen im Schlosshof

Die Teilnahme an den Themenführungen der Reihe „Schlossgeschichten“ ist kostenlos. Um Anmeldung bei der Jubiläumskoordinatorin Jelena Fazio unter jelena.fazio@diakonie-stetten.de oder Telefon 07151 940-2229 wird gebeten.

Beschreibung in Leichter Sprache (zum Download)

 Foto Sommersaal: © Bildarchiv Foto Marburg/CbDD / Achim Bunz

Donnerstag, 18. Juli und Samstag, 14. September

Führungen in Leichter Sprache

Die Diakonie Stetten früher und heute

Zeit: Donnerstag, 18. Juli um 17 Uhr
und Samstag, 14. September um 10 Uhr
Ort: Schloss in Stetten

Bei dieser Führung in Leichter Sprache geht es um die Geschichte von der Diakonie Stetten. Sie lernen die Schloss·kapelle und
den Sommer·saal kennen.

In der Führung wird zum Beispiel erklärt:

  • Warum ist die Diakonie Stetten in das Schloss gezogen?
  • Warum gibt es in der Schloss·kapelle eine Video·kamera?
  • Wie viele Wandbilder gibt es im Sommer·saal?

Diese Führung ist besonders leicht verständlich.
Die Mitarbeiterinnen vom Büro für Leichte Sprache machen die Führung.

Die Führung kostet nichts.

Sie müssen sich bei Jelena Fazio anmelden.
Ihre E-Mail-Adresse ist: jelena.fazio@diakonie-stetten.de

Oder Sie rufen an.
Ihre Telefonnummer ist: 07151 940-2229

Zum Download: Datei Führung in Leichter Sprache mit Symbolen

Vereinbaren Sie einen Termin

Führungen für bestimmte Zielgruppen

Für

  • für Konfirmandengruppen
  • Schüler*innen
  •  FSJler etc.

Für

  • Wandergruppen
  • Kirchengemeinden
  • Kegelclubs
  • Vereine

etc.


Die Führungen sind kostenlos.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Jubiläumskoordinatorin Jelena Fazio
unter jelena.fazio@diakonie-stetten.de
oder Telefon 07151 940-2229 .

Chronologische Übersicht

Unser Jubiläumsprogramm

Hier finden Sie alle Jubiläums-Veranstaltungen nochmals in chronologischer Reihenfolge:

21. Januar - Rückblick:  Inklusiver Gottesdienst zum Jahresauftakt in der Schlosskapelle in Stetten

27. Januar - RückblickBesuch der Gedenkstätte Grafeneck am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 

30. Januar - Rückblick:  Ausstellungseröffnung „NS-Euthanasie“ im Foyer der Ludwig Schlaich Akademie in Waiblingen
Die Ausstellung konnte bis Ende Februar während der Öffnungszeiten der Ludwig Schlaich Akademie besichtigt werden.

12. April - Rückblick:  Hackathon zum Thema „Künstliche Intelligenz (KI) in der Sozialbranche“ im Bürgerhaus Kernen

27. April - Rückblick:  Benefizkonzert mit den Hymnus-Chorknaben in der Michaelskirche in Waiblingen

4. Mai:  Themen-Führung "Schloss-Geschichten", Kernen-Stetten

5. Mai:  Kinder- und Familienfest „S´Kernle“ im Schlosspark in Stetten (in Koop. mit der Gemeinde Kernen)

9. Mai:  Christi Himmelfahrt - Inklusiver "Gottesdienst für alle" im Schlosshof in Stetten

9. Mai:  Themen-Führung "Auf den Spuren von Hermann Hesse" im Schloss Stetten, Kernen-Stetten

13. Mai:  Geburtstagsfeier auf Schloss Riet in Riet/Vaihingen an der Enz

14. Mai:  Teilnahme am AOK-Firmenlauf in Stuttgart

23. Juni:  Lesemarathon „Hesse Häppchen History“ im Schloss und im „La Salle am Schloss“ in Stetten


Festwoche vom 2. bis 7. Juli:

3. Juli:  Jubiläums-Mitarbeitenden-Hocketse im Biergarten der Gaststätte „Burgstüble“ beim Sportplatz in Stetten

4. Juli:  Open-Air-Konzert mit dem kubanischen Duo "Pablo und Marco" im Schlosspark Stetten

5. Juli:  Jubiläums-Party „Damit alle dabei sind“ mit der Molch-Combo im Schlosspark Stetten

6. Juli:  UNIFIED-Fußball-Turnier um den Diakonie Stetten Jubiläums-Cup auf dem Marktplatz Stuttgart

7. Juli:  175. Jahresfest mit Gottesdienst, Festfeier und buntem Programm in Stetten


18. Juli:  Führung in Leichter Sprache "Die Diakonie Stetten früher und heute, Kernen-Stetten

15. August:  Themen-Führung "Auf den Spuren von Herman Hesse" im Schloss Stetten, Kernen-Stetten

14. September:  Führung in Leichter Sprache "Die Diakonie Stetten früher und heute, Kernen-Stetten

18. September:  Teilnahme am AOK-Firmenlauf in Waiblingen 

27. bis 29. September:  Deutsche Fußball-Meisterschaften der Berufsbildungswerke (Sportplätze des BBW Waiblingen)

3. Oktober:  Themen-Führung "Auf den Spuren von Herman Hesse" im Schloss Stetten, Kernen-Stetten

19. Oktober:  Themen-Führung "Schloss-Geschichten", Kernen-Stetten

23. Oktober: Vortrag und Podiumsgespräch „Das Dorf Stetten und seine Anstalt“

14. November:  Ethik-Forum zum Thema „Friedensethik" mit Ex-Botschafter Rüdiger von Fritsch

29. November:  Adventsmarkt im Schlosshof in Stetten

3. Dezember:  Forum „Leonie Fürst: Widerstand gegen die NS-Euthanasie“ mit Vortrag und Podiumsdiskussion im Bürgerhaus Kernen

8. Dezember:  Inklusiver Gottesdienst zum Jahresabschluss in der Schlosskapelle in Stetten


>> Datenschutzhinweise für Foto-/ Videoaufnahmen im Rahmen der Veranstaltungen aus dem Jubiläumsprogramm „175 Jahre Diakonie Stetten“

Nach oben

Plötzlich Social Media Zivi

Blogger Kai Thomas Geiger

Zu dieser Aufgabe hier in der Diakonie Stetten bin ich gekommen wie die Jungfrau zum Kind: ein Freund, ehemaliger Kollege und langjähriger Wegbegleiter hat mich gefragt, ob ich das Jubiläumsjahr der Diakonie Stetten immer mal wieder auf Social Media begleiten will. Eigentlich bin ich Kreativdirektor, Texter, Regisseur, Buchautor, Blogger. Also alles, nur kein Social Media Beauftragter für eine Institution, die sich um Menschen mit Unterstützungsbedarf kümmert.

Aber noch eines bin ich: saumäßig neugierig. Auf das, was ich nicht kenne. Das, was hinter Türen steckt, die sich nur öffnen, wenn man sich auf etwas Unbekanntes einlässt.

Hier geht’s zum Blog unseres Social Media Zivis

 

Nach oben

Jubiläumskollektion „175“

Das Jubiläum zum Anziehen

Unsere „175 Jahre Diakonie Stetten“ feiern wir nicht nur mit einem bunten und vielfältigen Jubiläumsprogramm, sondern auch mit der ebenso bunten und vielfältigen Jubiläumskollektion „175“. So wird dieses besondere Jahr auch hautnah spürbar und uns hoffentlich lange in Erinnerung bleiben. Alle Kleidungsstücke sind aus Bio-Baumwolle und fair gehandelt. Wir haben schon mal ein paar Sachen anprobiert: https://www.diakonie-stetten.de/175/galerie-jubilaeumsartikel-175

Hier geht’s zum Online-Shop: https://team.jako.de/de/team/diakonie_stetten/

 

Nach oben

Unsere Geschichte

Auf der Website zur Geschichte der Diakonie Stetten können Sie unsere wichtigsten Meilensteine und Entwicklungen in kompakter Form nachlesen. Von der Gründung in Riet bei Vaihingen/Enz im Jahr 1849 über den Umzug ins Schloss nach Stetten, die dunkle Zeit der NS-Euthanasie, den Wiederaufbau in der Nachkriegszeit bis hin zu den fachlichen und baulichen Veränderungen und der Dezentralisierung und Weiterentwicklung unserer Angebote in der Neuzeit. Machen Sie sich selbst auf die Spurensuche und verfolgen den spannenden Weg der Diakonie Stetten bis heute. 

Zur Spurensuche

Kontakt

175 Jahre Diakonie Stetten

Ansprechperson und Koordinatorin für unser Jubiläumsprogramm ist Jelena Fazio.

Sie ist unter jelena.fazio@diakonie-stetten.de oder Telefon 07151 940-2229 zu erreichen.

Nach oben