Info zum Corona-Virus

Wie die Diakonie Stetten mit dem möglichen Ansteckungsrisiko umgeht

An dieser Stelle finden Sie die Informationen zum Umgang der Diakonie Stetten mit dem Coronavirus-Risiko.

Die Diakonie Stetten nimmt die möglichen Ansteckungsrisiken für Klient*innen und Mitarbeiter*innen ernst und hat sich darauf gut eingestellt.

Ein eigens aktivierter Krisenstab beobachtet laufend die Entwicklungen und setzt geeignete Schutzmaßnahmen um. 

In allen Bereichen sind entsprechende Vorkehrungen getroffen, um bei einem auftretenden Coronafall angemessen reagieren zu können. Darüber hinaus werden vorbeugend Maßnahmen umgesetzt, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, wie z.B. Besucher-Regelungen, Vorgaben zur Hygiene und Vorgaben für Personen, die Kontakt mit einer infizierten Person hatten.  In allen Gebäuden der Diakonie Stetten gilt weiterhin eine generelle Maskenpflicht mit wenigen Ausnahmen.

Unsere Mitarbeiter*innen werden laufend über die aktuelle Situation und die angeordneten Maßnahmen informiert. Speziell für Angehörige von Senioren mit Pflegebedarf und  von Klient*innen mit Behinderung halten wir Informationen auf der Unterseite
"für Angehörige und rechtliche Betreuer*innen" bereit.

Laut aktueller Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind Besuche von Familienangehörigen derzeit unter Beachtung verschiedener Schutzmaßnahmen möglich - auch bei uns in der Diakonie Stetten. Wir beachten dabei sehr genau die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und beobachten auch die aktuelle Entwicklung in den einzelnen Landkreisen.

Bei auftretenden Fällen führen wir in enger Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt die erforderlichen Schutz-Maßnahmen durch. Wir orientieren uns dabei stets an den aktuell gültigen Verordnungen und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Unsere Pressemitteilungen zur Situation in der Hochphase der Pandemie und zur aktuellen Situation finden Sie hier.

Die Infos auf dieser Seite werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt, sobald uns neue Erkenntnisse vorliegen. Ergänzend dazu finden Sie auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts die aktuellsten Infos zur Gesamtsituation in Deutschland.

Info zum Corona-Virus

für Besucher*innen

Laut aktueller Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind Besuche von Familienangehörigen derzeit in eingeschränktem Rahmen und unter Beachtung verschiedener Schutzmaßnahmen weiter möglich - auch bei uns in der Diakonie Stetten. Wir beachten dabei sehr genau die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und beobachten auch die aktuelle Entwicklung in den einzelnen Landkreisen.

Info zum Corona-Virus

für Angehörige und rechtliche Betreuer*innen

Laut aktueller Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind Besuche von Familienangehörigen derzeit in eingeschränktem Rahmen und unter Beachtung verschiedener Schutzmaßnahmen weiter möglich - auch bei uns in der Diakonie Stetten. Wir beachten dabei sehr genau die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und beobachten auch die aktuelle Entwicklung in den einzelnen Landkreisen.

Dringend Pflegefachkräfte gesucht

Mit Ihrer Arbeitskraft helfen

Die Diakonie Stetten sucht aufgrund der fortschreitenden Corona-Pandemie dringend Pflegefachkräfte zur Aushilfe in den Wohnangeboten für Menschen mit Behinderungen und in den Seniorenwohnheimen des Alexander-Stifts. Gesucht sind Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Kinderkrankenpfleger

Corona-Pandemie

Mit einer Geldspende helfen

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir dem zusätzlichen Pflege-, Betreuungs- und Hygienebedarf in der aktuellen Situation entsprechen können.