Ich wünsche mir Freunde.

Dylan, 5 Jahre, aus Waiblingen

Dylan weiß gar nicht, was er zuerst tun soll: lachen, reden oder laufen. Am liebsten alles auf einmal, doch das funktioniert nicht immer. Der 5-Jährige ist seit seiner Geburt stark eingeschränkt, vor allem körperlich. Aufgrund einer Fußfehlstellung muss er Spezialschuhe und Orthesen tragen. Eine halbseitige Lähmung erschwert ebenfalls seinen Bewegungsdrang und die Wahrnehmung ist eingeschränkt.

 

Schritt für Schritt ins Leben

Erst den einen, dann den anderen Fuß. Erst lesen, dann spielen. Im Schulkindergarten der Theodor-Dierlamm-Schule lernt Dylan, seine Bewegungen zu koordinieren und die Sinne einzusetzen. Fokussieren, stillsitzen und Gleichgewicht halten – das alles ist Teil des speziellen Lernprogramms. In kleinen Gruppen und mit viel Zeit und Geduld.

Eine echte Stütze – die Diakonie Stetten e.V.

Aktuell werden in der Theodor-Dierlamm-Schule 140 Kinder und Jugendliche mit zum Teil schweren Behinderungen gefördert und unterrichtet – sehr behutsam und entsprechend ihrer Fähigkeiten. Der Schule ist auch ein Vorschulkindergarten angegliedert.

 

Dominik, 28 Jahre, aus Stuttgart

Ich wünsche mir Chancen.

Dominik lebt weitestgehend eigenständig in einer betreuten Wohngemeinschaft. Integriert in die Nachbarschaft.

Petra, 57 Jahre, aus Kernen-Stetten

Ich wünsche mir Respekt.

Petra hat in einer betreuten Wohngemeinschaft für ältere Menschen mit Behinderung ein Zuhause gefunden.

Spenden und Helfen

Mit dabei

Unterstützen Sie die Entwicklung, Selbstbestimmung und Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Malak, 1 ½ Jahre, aus Kernen-Stetten

Malak wünscht sich Nähe.

Malak hat einen schweren Herzfehler. Sie wird rund um die Uhr fürsorglich und professionell betreut.