SchaffTag - Sozial engagiert für die Diakonie Stetten

Die Grundidee
Beim SchaffTag schenken Mitarbeitende aus Unternehmen der Region Menschen mit Handicap ihre Zeit und Arbeitskraft. Die Freiwilligen haben die Chance, sich selbst in einer anderen Umgebung und Situation zu erleben. Sie erfahren, dass Einschränkungen und Hilfsbedürftigkeit uns in vielerlei Hinsicht bereichern können. „Inklusion“ wird auf diese Weise erleb- und erfahrbar. All diese Eindrücke können im Arbeitsalltag die Zusammenarbeit im Team gestalten.

Bereichernde Begegnung
Ob beim Gestalten des Gartens im Seniorenwohnheim, beim Sporttag in der Torwiesenschule, beim Streichen des Aufenthaltsraum der Remstal Werkstatt oder beim Ausflug in die Wilhelma mit Menschen mit Behinderung, immer war es die Neugier der Freiwilligen und die Bereitschaft sich auf andere Menschen einzulassen und somit Begegnung stattfinden zu lassen.

Die Menschen in unseren Projekten erfahren an diesem Tag Wertschätzung und fühlen sich wahrgenommen in den gemeinsamen Aktivitäten. Das gemeinsame Schaffen und Erleben verbindet. Und fast nebenher entsteht Bleibendes, das wir ohne die freiwilligen Helfer nicht stemmen könnten.

Auch ihr Firmenteam ist herzlich eingeladen!
Die Teilnahme am  SchaffTag ist bei vielen Firmenteams mittlerweile zur „Tradition“ geworden. Die Bereitschaft der Unternehmen, Ihre Auszubildende oder Mitarbeiter für diesen Tag freizustellen und an den Projekten teilnehmen zu lassen wächst von Jahr zu Jahr.

Der SchaffTag beschränkt sich nicht mehr nur auf einen Tag. Viele Firmen engagieren sich inzwischen auch das ganze Jahr über auf vielfältige Weise in den Einrichtungen und Projekten.

Sie haben Interesse?
Wir beraten und unterstützen Sie gerne!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
per Mail: jelena.fazio@diakonie-stetten.de oder telefonisch unter 07151 940-2229

Impressionen

Projekte am SchaffTag

Auf dieser Seite finden Sie Impressionen von Projekten,
bei denen sich Mitarbeitende aus Unternehmen der
Region ehrenamtlich engagiert haben.  

Unternehmen engagieren sich

Über den SchaffTag

Unter dem Motto „Gemeinsam erleben“ sind 2019 im Zeitraum von Mai bis Oktober viele Begegnungsprojekte in der  Diakonie Stetten mit Unterstützung von Freiwilligen aus insgesamt 12 Unternehmen aus der Region realisiert worden. 

Dr. Richard Sigel ist Schirmherr

Aus "Mitleid" wird "mit dabei"

Der SchaffTag der Diakonie Stetten bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Damit lässt uns der SchaffTag spüren, was das neue Motto der Diakonie meint: „Mitleid dabei“ oder aus „Mitleid“ wird „mit dabei“ – ganz im Sinne des Bundesteilhabegesetzes.

Dankeschön

An alle Firmen, die bisher am SchaffTag teilgenommen haben

Die Diakonie Stetten bedankt sich bei allen Firmen, die am SchaffTag teilgenommen haben: